Das Mandala ist ein universal verbreitetes Symbol, das auf die Einheit, Polarität und Ganzheit des Menschen in seiner Beziehung zum Universum hinweist.
Mandala beteutet in der Sanskrit Sprache: Kreis, Rad des Lebens; zusammengesetzt aus: “Manda”=Essenz oder Mitte und “la”=Vollendung.
Mandalakunst wird in der ganzen Welt als ein Prozess des Selbst-Ausdrucks verwendet und dient dem persönlichen Wachstum und der spirituellen Transformation.
Die Häufigkeit, mit der Mandalas überall auf der Welt zu finden sind, weist darauf hin, dass ihre Symbolik und Gestalt der menschlichen Psyche entspricht, sowohl ihr Ordnungs- und Strukturbedürfnis als auch ihr emotionales und ästhetisches Empfinden befriedigt. Nicht nur religiöse und meditative Bilder, auch philosophische und psychologische Anschauungsmodelle haben oft eine Mandalaform.
Ein Mandala hat keine Bestimmte bedeutung, es soll die Phantasie des Betrachters anregen. Eine der Hauptfunktionen der Phantasie ist, die innere Wahrnehmung so zu schulen, dass man Dinge erspüren kann, die der rationale Verstand nicht wahrnehmen kann. In jedem von uns gibt es eine Vielzahl von Bedürfnissen, Wünschen, Hoffnungen, Ängsten, Wunden und latenten Fähigkeiten, die anerkannt werden wollen, damit wir uns als Menschen weiterentwickeln.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen